• Telefon: +49 (0) 7223 287872-0

    Öffnungszeiten: 
    Mo. - Do. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
    Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

     

    Telefonischer Bereitschaftsdienst

    außerhalb Öffnungszeiten
    Tel: 0176 - 38372121

  • Telefon: +49 (0) 7223 287872-0

    Öffnungszeiten: 
    Mo. - Do. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
    Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

     

    Telefonischer Bereitschaftsdienst

    außerhalb Öffnungszeiten
    Tel: 0176 - 38372121

  • Telefon: +49 (0) 7223 287872-0

    Öffnungszeiten: 
    Mo. - Do. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
    Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

     

    Telefonischer Bereitschaftsdienst

    außerhalb Öffnungszeiten
    Tel: 0176 - 38372121

  • Telefon: +49 (0) 7223 287872-0

    Öffnungszeiten: 
    Mo. - Do. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
    Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

     

    Telefonischer Bereitschaftsdienst

    außerhalb Öffnungszeiten
    Tel: 0176 - 38372121

  • Telefon: +49 (0) 7223 287872-0

    Öffnungszeiten: 
    Mo. - Do. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
    Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

     

    Telefonischer Bereitschaftsdienst

    außerhalb Öffnungszeiten
    Tel: 0176 - 38372121

BioWaWi -Biodiversität und Wasserwirtschaft

– Mitarbeiter des SWW Labor engagieren sich im Projekt BioWaWi der Stadtwerke Bühl

Welche Auswirkungen haben auch unternehmerische Eingriffe auf Biodiversität und die Leistungen von Ökosystemen ?

Das Ziel von BioWaWi ist es, den Wert von Biodiversität und von Leistungen der Ökosysteme in Entscheidungsprozesse von Unternehmen der Wasserwirtschaft zu integrieren. Hierzu werden im Rahmen des Projektes Auswirkungen auch unternehmerischer Eingriffe auf die Biodiversität und die Leistungen von Ökosystemen untersucht.

Über die Identifikation und Einbindung relevanter Stakeholder in das Projekt wurden auf Basis von Interviews Ökosystemleistungen (ÖSL) identifiziert, die eine besondere Bedeutung für das unternehmerische Handeln von Wasserversorgern haben. Zur Beurteilung der Relevanz von ÖSL werden dabei auch zu erwartenden Entwicklungen in unterschiedlichen Bereichen berücksichtigt, wie beispielsweise gesetzliche (z.B. Überarbeitung der EU Trinkwasserrahmenrichtlinie), gesellschaftliche (z.B. Bevölkerungsanzahl und Verbraucherverhalten) oder umweltbezogene (z.B. Temperatur, Niederschlagsmengen und -verteilung). Als elementarer Teil des verfolgten Ecosystem Services Review werden dann die Chancen und Risiken für Wasserversorgungsunternehmen in Bezug auf ÖSL identifiziert und abgewogen. Im letzten Schritt werden aus den gesammelten Ergebnissen der vorherigen Phasen abschließende Empfehlungen für das Umweltmanagementsystem abgeleitet. Experten des Schwarzwaldwasserlabors begleiten hierbei die Phasen des Projekts auch mit Erfahrungen, Analysen und Knowhow. Hierzu mehr Info unter

Die Forschung zu Biodiversität in Grundwassersystemen wie auch in Oberflächengewässern ist bisher noch nicht umfänglich beschrieben. Aber Experten wissen, dass Fließ- wie auch Grundwassersysteme Hotspots von Biodiversität sind.  Mikro- und Makrofauna übernehmen wichtige Funktionen für die Wasserqualität. Speziell Grundwassersysteme unter der Oberfläche bieten einen eigenständigen Lebensraum für Stygofauna, einer speziellen und adaptierten Fauna im ständigen Dunkel. Wie die Wasserqualität hiervon profitiert und welche Auswirkungen Bodenversiegelungen, Effekte des Klimawandels, Umweltverschmutzung auf deren Leistungsfähigkeit als ÖSL hat ist u.a. Forschungsschwerpunkt am UFZ, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung.  Hierzu mehr Info unter